Eva liest

Paper Prince – Das Verlangen

28.04.2017 – Fertig!

Der Vollständigkeit halber muss ich gestehen, das ich einfach vergessen habe, über das Ende dieses Buches zu schreiben! Sicherlich war ich so geflasht am Ende, das ich es einfach vergessen habe. Das tut mir natürlich sehr leide und soll nun noch rasch nach geholt werden.

Das Ende hat mich wirklich kalt erwischt und ich war so: “Was!? Das glaubt doch kein Mensch!”. Und schwupp, hab ich mir direkt den dritten Band gekauft! Glücklicherweise war dieser schon zwei Tage früher im Buchladen als eigentlich angemacht.

Mit Paper Palace habe ich nun auch begonnen und ich werde, was mein Lesetagebuch angeht, Besserung geloben!

23.04.2017 Seite 130 von 364

Ich muss schon sagen, das Ende von Paper Princess hat mich wirklich neugierig gemacht, den zweiten Band zu kaufen und direkt im Anschluss zu lesen. Bisher ist es recht gut. Ich mag es, wenn die Geschichten auch aus anderen Perspektiven erzählt werden, und man so einen Einblick in die Gedanken des anderen Protagonisten erhält. Das finde ich mitunter recht spannend.

Was mich etwas enttäuscht hat, war die “Flucht” von Ella. Diese fand aus ihrer Sicht kaum Erwähnung und auch als sie wieder zurück kommt erfährt man nichts von dem wie. Mit zwei einfachen Sätzen erhalten wir eine Erklärung, weshalb sie wieder im Haus der Royals ist. Das ist sehr dürftig und meiner Meinung nicht gut gelöst worden. Es wird deutlich, das der Fokus nur auf der Beziehung zwischen Ella und Reed, Ella und den Royals sowie Ella und Brook liegen soll. Das Geschichten-Gerüst drumherum wackelt dabei aber ab und an.

Dennoch ist es wirklich gut zu lesen und sehr unterhaltsam. Ich bin gespannt was noch kommen wird.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén