Eva liest

Paper Palace – Die Verführung

Kaum haben sich Ella und Rees wieder gefunden, werden sie erneut getrennt – und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von Ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, Dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für Ella und Rees geben?

Reed soll Brooke ermordet haben? Nie im Leben! Das habe ich von Anfang an nicht geglaubt. Ich dachte direkt daran, dass ihm das irgendjemand anhängen will. Das Auftauchen von Ellas Vater Steve hat meinen Verdacht nur noch mehr untermauert.

Die ganze Entwicklung des Mordverdachtes war wie ein schlechter Film. Alle Indizien sprachen dafür, dass Reed der Mörder sein muss. Egal in welche Richtung ermittelt wurde. Reeds aufbrausendes Temperament seinen Mitschülern und allen Mitmenschen gegenüber hat ihm da auch eher Gegenteilig geholfen. Alle Zeugen haben so natürlich einen gewalttätigen Jungen beschrieben, der sich in seiner Freizeit gerne mit anderen Schlägt, um sein ganzes Adrenalin und seinen ganzen Unmut abzuschütteln. Ella versucht mit allen Mitteln den Verdacht von ihm lenken und stellt eigene Recherchen an, wer der Mörder von Brook und ihrem ungeborenen Baby sein könnte.

Ein schwerer Schlag für die Royals als dann noch ans Licht kommt, dass Callum der Vater des Babys ist. Und das, obwohl er sich hat sterilisieren lassen!

Lange Zeit dachte ich, Dinah hätte Brook ermordet und dann kam mir der Verdacht, das Steve da auch mit drin hängt, aber das er am Ende wirklich der Mörder war, da hat es mich von den Socken geholt. Dinah war unschuldig, man hat ihr die trauernde Freundin zum Schluß doch noch abgenommen. Aber Steve, ich war mir immer sicher, das mit ihm etwas nicht stimmt, aber ein Mörder? Und dann gibt er auch noch zu, dass er dachte, er hätte Dinah, seine eigene Frau ermordet! Weil diese unzählige Affären hatte, u.a. mit Gideon, dem ältesten der Royal Brüder. Tragisch war auch die Wendung, das Steve und Reeds Mutter eine Affäre hatten und das Steve ihr immer wieder eingeredet hat, dass Callum sie betrügen würde. Letztendlich hat das Reeds Mutter in den Selbstmord getrieben. Nicht ihr treuloser Ehemann, ihr drogensüchtiger oder gewalttätiger Sohn. Sondern Callum bester Freund.

Gerne hätte ich noch mehr über Easton und Gideon erfahren. Diese beiden sind wirklich etwas zu kurz gekommen. Für Gideon ging die Sache gut aus. Das Material, mit dem Dinah ihn erpresst hat, wurde verbrannt und er war frei. Und Easton? Man weiß nur, das er sich in ein Mädchen verliebt hat, aber wer das sein könnte? Kein Hinweis! Dabei möchte man es doch unbedingt wissen! Man möchte wissen, ob es ein Mädchen -neben Ella- geben wird, die ihn heilen kann. Wir wissen alle das es dieses eine Mädchen gibt. Sonst gäbe es bei solchen Geschichten kein Happy End. Aber Wer?? Ich bin wirklich auf das Spin off gespannt!

Was ich auch gut fand, das es in diesem Buch weniger Erotik und Liebesszenen gab. Ich bin nicht so der Fan von Erotikbüchern, daher hatte ich anfangs etwas Bedenken diese Reihe zu beginnen. Die Teile, in denen es heiß her ging, waren dennoch schön geschrieben und nicht zu viel. Und, wie gesagt, im dritten Band recht wenig.

Wer die Reihe noch nicht gelesen hat, dem kann ich sie nur empfehlen. Die Bücher haben Spannung, Erotik, Liebe, Trauer und Herzschmerz. Alles was man (oder besser Frau) gerne mal so liest.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén