Eva liest

Grisha Trilogy

„I´ve been waiting for you a long time, Alina,“ he said. You and I are going to change the world.“

The Shadow Fold a with of impenetrable darkness, is slowly destroying the one-great nation of Ravka.

Alina, a pale, lonely. orphan, discovers a unique Power that thrusts her into the world of the kingdom´s magical elite – the Grisha. Could she be the key to setting Rave free?

The Darkling, a man of seductive charm and terrifying power. If Alina is to fulfill her destiny, she must unlock her gift and face up to her dangerous attraction to him.

And what of Mal, Alina´s childhood best friend? As Alina contemplates her dazzling new future, why can´t she quite ever forget him?

Die Grischa-Welt ist eine ganz eigene Welt, mit eigenen Gesetzen und Regeln, und doch ist sie gar nicht mal so weit weg von unseren. Auch in Ravka leben Menschen, die Vorurteile gegenüber anderen haben, die nicht “normal” sind, wie sie. Mit diesen Vorurteilen muss sich auch Alina auseinander setzen, nur das sie noch ein ganz anderen Schicksal zu tragen hat.

Die ersten beiden Bände der Grischa Reihe haben mich nicht zu 100% überzeugt. Sie waren schön und kurzweilig. Zwischenzeitlich habe ich gemerkt, weshalb diese Reihe so gehypt wird, aber für mich ist der Funke nicht wirklich über gesprungen. Es passiert einfach zu wenig um dauerhaft gefesselt zu sein.

Alina und Malyen, zwei Waisenkinder die nicht wissen wo sie herkommen und die doch ganz besonders sind. Der Darkling, der schöne und gefährliche Verführer, der mehr als nur ein Leben zerstören kann und dies auch tut. In den ersten beiden Büchern wird ziemlich viel um den heißen Brei geredet. Die Handlung kommt nicht so richtig in Schwung und plätschert nur so vor sich hin.

Die Hauptfigur, Alina, wird einem zusehends unsympathischer und man fragt sich, was sie sich eigentlich manchmal dabei denkt, bei ihren unausgegorenen Handlungen und Einfällen.

Dies alles ändert sich aber schlagartig mit Band 3. Band 3 ist einfach der Hammer. Alles, was man in den ersten beiden Bänden vermisst hat, wird hier aufgeholt. An Spannung ist das Buch kaum zu überbieten. An Überraschungsmomenten fehlt es nicht. Und an Liebe erst recht nicht. Diesen Band kann man nur schwer aus der Hand nehmen und mehr als einmal erwischt man sich dabei, das man ganz aufgeregt von einer Seite zur nächsten hetzt um zu wissen, wie es weiter geht oder um zu erfahren, was als nächstes passiert. In diesem finalen Band wird die Geschichte erst so richtig rund und am Ende ist man tatsächlich etwas traurig, das es nun tatsächlich schon vorbei ist.

Für Band eins und zwei benötigt man einen langen Atem, aber das wird mit Band drei belohnt! Wirklich fantastisch geschrieben und erzählt. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Liebhaber 🙂

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén