Eva liest

Der Weihnachtosaurus

“Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Menge Sachen, die du mir wahrscheinlich nicht bringen kannst, aber ein Dinosaurier würde mich sehr glücklich machen! Frohe Weihnachten, dein William Trudel”

Nie hätte William es für möglich gehalten, dass sein Wunsch wahr werden könnte. Aber so ist es mit Weihnachten und den Herzenswünschen: Die Magie entsteht, wenn man nur fest genug daran glaubt.

Diese Weihnachtsgeschichte mag zwar für Kinder gedacht sein, aber auch für Erwachsen bringt diese Geschichte den Zauber von Weihnachten wieder nach Hause.

Tom Fletcher erzählt diese Weihnachtsgeschichte so spannend, witzig und schwerelos, das man sich direkt wieder in die Kindheit hineinversetzt fühlt und das Leuchten in den Augen, die Magie von Weihnachten und die Wärme der Liebe der Eltern fühlt. Es ist eine wundervolle Geschichte die mit Charme, Witz und Spannung Berge versetzten lässt. William und sein Vater leben alleine. Die Mutter vor Jahren gestorben, wird William zu einem ganz besonderen Jungen heranwachsen. Das macht es gerade so schön, es ist keine heile Welt in die uns Tom Fletcher mitnimmt, es ist eine Welt, in der heutzutage viele Kinder leben, weil Sie, aus welchen Gründen auch immer, mit nur einem Elternteil aufwachsen. Es ist eine Geschichte, die im Hier und Jetzt spielt und die gleichzeitig den Leser mit in die wundervolle und magische Welt des Weihnachtsmannes bringt.

Man möchte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil man wieder in die Realität zurück geht, in der es keine mächtig, magischen Rentiere und keine kleine reimende Wichtel gibt. Doch der Glaube ist alles!

Die Geschichte um William und seinen Weihnachtosaurus sollten alle Kinder und alle Eltern lesen, unbedingt, denn sie zeigt uns, dass wir den Glauben alle in uns haben und das wir alle zum Nordpol reisen können und auf der Weihnachtsranch Schlittschuh laufen können. Dieses Buch ist perfekt um es Kindern abends vor dem Schlafengehen vorzulesen, gerade in der Adventszeit, wenn der Zauber der Weihnacht mit jedem Tag näher rückt. Auch wenn es gerade erst der 27.12. ist 🙂

Ich bin so dankbar, das Tom Fletcher diese Geschichte geschrieben hat. Sie lässt einen das Herz wärmer und die Augen funkelnder werden. Eine absolutes Muss in jedem Bücherregal, egal ob im Regal der Kinder, oder der Erwachsenen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén