Eva liest

Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

06.04.2028 Fertig!

Wie zu erwarten kam ich nicht dazu, hier meinen Lesefortschritt zu dokumentieren, da ich immer gelesen und gelesen habe. Aber, ich bin fertig und werde sogleich eine Rezension verfassen. Schau einfach vorbei. Ich würde mich freuen 🙂

17.03.2018 Seite 175 von 745

Ich habe ihn sehnlichst erwartet, diesen dritten und finalen Band der Reihe um Feyre und Rhysand. Und obwohl ich die Reihe schon im Original gelesen habe, ist es als würde ich dieses Buch zum aller ersten Mal in den Händen halten. Ich bin nun die ersten 100 Seiten in Prythian und ich liebe es bereits wieder mit jeder Faser meines Herzens. Wie beim ersten Mal bin ich aufgeregt, wütend, enttäuscht und voller Liebe zu Feyre, Rhysand, Morrigaine, Azriel, Cassian, Nesta, Elaine und auch Lucien. Ich freue mich wieder auf jede Seite, die ich umschlagen und in mich aufsaugen darf.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén