Eva liest

Animant Crumbs Staubchronik

England 1890

Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann . Das ist es, was sic Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt us Büchern, und benüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt.

Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

11.05.2018 Fertig!!

Ups…das ging schnell. Wieso und weshalb kannst du unter meinen Rezensionen nach lesen 🙂

10.05.2018 Seite 171 von 552

Ein neues Buch, ein neues Abenteuer. Diesmal zieht es mich ins viktorianische London, in dem Wissenschaft und Fortschritt Einzug erhalten. Und mitten drin die kluge Animant Crumb. Der Einstieg war so schön und so leicht, das es mich schnell zum mittlerweile 16. Kapitel hingezogen hat, bevor ich hier auch nur irgendetwas schreiben konnte. Die Autorin, Lin Rina, schreibt so schön leicht und zaubert so wundervolle Charaktere direkt auf den ersten Seiten, dass man dieses Buch kaum aus den Händen legen kann. Animant ist mitunter störrisch, ein klein wenig arrogant und sogar etwas vorlaut. Aber das macht sie in einer Gesellschaft, in der Frauen nur zum schön aussehen und Kinder bekommen angesehen werden, einfach ganz besonders. Ihre Art ist frisch, sie ist neugierig und ehrgeizig und versucht alles um aus diesem stupiden Leben, bestehend aus Soirees, Bällen und Gesellschaften, heraus zu kommen. Nicht selten tritt sie damit der Männerwelt auf die Füße, sehen diese doch lediglich ein hübsches Mädchen im heiratsfähigen Alter. Animant ist aber mehr als das, sie ist klug und schön und setzt ihren Willen wann immer es ihr ermöglicht durch.

Wären da doch nicht der feine Mr. Boyle und der mürrische Mr. Reed….

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén