Eva liest

A Court of Mist and Fury

 

Nachdem Band 1 “A Court of Thornes and Roses” mich schon mehr als begeistert hat, habe ich dem zweiten Band voller Freude entgegen geblickt.
Ich konnte es nicht abwarten zu sehen, was mit Feyre weiter geschieht, wie ihr Leben sich weiter entwickelt, wie sie mit den Geschehnissen in Under the Mountains umgeht. Und so bin ich mit Feyre in das nächste Abenteur gerutscht.

Nachdem sie ihre Liebe zu Tamlin unter Beweis gestellt und somit nicht nur dessen Volk, sondern auch alle anderen Völker von Amaranthas Schreckensherrschaft befreit hat, kehrt sie nun zum Spring Court zurück. Doch es soll sich alles anders entwickeln, als sie es sich vorgestellt hat.

Sarah J. Maas hat mit “A Court of Wings and Fury” ein Buch erschaffen, wie es so schnell kein Zweites geben wird. Feyres Geschichte wird so mitfühlend und lebendig beschrieben, dass man den Eindruck hat, man ist als stiller Beobachter wirklich mit ihr in Prythian. Unzählige Male stand mein Herz still, füllten sich meine Augen mit Tränen, stieg ein wütendes Grummeln in meinem Hals hoch oder bekam ich das Bedürfnis das Buch (und somit Feyre) ganz fest an mich zu drücken und ihr Trost, Mut und Zuversicht zu spenden.

Die Entwicklung sämtlicher Charaktere ist hervorragend und lückenlos beschrieben. Bis ins kleinste Detail durchdacht und alles hat seinen Sinn, auch wenn sich dieser erst zum Ende des Buches hin bewahrheitet. Jede einzelne Figur hat seine Daseinsberechtigung und nur ein paar wenige Male fragt man sich, “was ist eigentlich mit ….?”.

Der Spannungsbogen wird hier ganz gezielt und ab dem ersten Viertel des Buches aufgebaut. Als Leser bekommt man eine klare Marschrichtung vorgegeben, nur was auf dem Weg passiert, überrascht immer wieder aufs neue. So gesehen ist dieses Buch ein echter “Page-Turner”, man muss unbedingt weiterlesen, weil man das Buch nicht aus der Hand legen kann. So erging es mir als ich eines Abends auf meine Uhr schaute und feststellte, dass es bereits halb drei Nachts war (!).

“A Court of Mist and Fury” ist für mich seit Langem wieder ein Buch, dass ich nach dessen Ende sofort wieder lesen möchte. Und auf die Fortsetzung im Mai freue ich mich schon sehnsüchtigst.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. Antonia Mai 23, 2017

    Mir geht es genau gleich wie dir! Ich hab das Buch jetzt vor einer halben Stunde beendet und ich bin sowas von aufgewühlt. Ich MUSS den dritten Band lesen.. Am liebsten sofort 😀 Aber leider hab ich zuhause liegen lassen als ich zu meinen Eltern gefahren bin. Ich habe mich aber schon einige Male gefragt was mit …. ist, aber im Endeffekt wars mir dann egal, weil man auch irgendwie keine Zeit bekommt darüber nachzudenken. Es passiert einfach so viel tolles und neues. Übrigens eine wirklich gute Rezi! Genau wie die anderen, die ich mir gerade angeschaut habe. Kann man deinen Blog irgendwie per E-Mail oder RSS abonnieren? Hab irgendwie nix gefunden. Liebe GrüßeAntonia

    • Eva Mai 25, 2017

      Hallo liebe Antonia!

      ich freue mich riesig, dass dir meine Rezi gefallen hat! Das macht mich gerade wirklich glücklich 🙂
      Ich habe jetzt mit A Court of Wings and Ruin angefangen. Darüber schreibe ich immer in meinem “liest gerade…” Blogtagebuch. Aber da sind leider Spoiler drin versteckt 😉 Der dritte Band fängt schon genauso gut an, wie der zweite aufgehört hat. Einfach Wahnsinn.
      Da ich noch recht am Anfang mit meinem Blog stehe, teste ich noch einige Sachen aus. Aber ich werde mich schlau machen und dir Bescheid geben, wenn ich ein Abo per Mail oder RSS eingereicht habe 🙂

      Viele liebe Grüße
      Eva 🙂

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Eva liest

Thema von Anders Norén